Mittwoch, 3. Juli 2019

Eine Schrankleiche und ein Taufkleid

Könnt ihr euch noch an das Kleid erinnern, dass ich mir eigens für eine Taufe genäht habe? Das ich fast ruiniert hätte, weil ich mir ein Loch ins Futter geschnitten habe, und dieses Loch 3 mm vom Ausschnitt entfernt war? Ich habe ewig daran rumgefummelt, bis es endlich passt - und dann kam leider leider ein anderes Kleid dazwischen. Somit habe ich halt doch wieder eine Schrankleiche produziert, aber ich fühle mich einfach in dem neuen Kleid bedeutend wohler:

Es ist ein Fashion-Style Schnitt (ein Baukastenkleid). Den Stoff, den ich dafür gewählt habe, war einfach perfekt (gewebter Satin). Gerade bei den 36 Grad, die am Sonntag herrschten.

Während ich in die Burda-Schnitte einfach so reinpasse, sieht das bei den Fashion-Style Schnitten anders aus. Die Länge ist perfekt, die Breite immer viel zu viel. Ich hatte die Schnittteile vor mir liegen und dachte mir, dass ich auf Nummer Sicher gehe, und zumindest vom Oberteil mal eine Probe nähe. Und zwar ohne Änderung.

 Das wäre nicht nötig gewesen. Zumindest in diesen Schnitt passe ich 1:1 rein. Das einzige, was ich geändert habe, war der RV auf der Seite. Entgegen der Anleitung habe ich keine 40 cm lange RV genommen und den in eine Öffnung eingesetzt, sondern einen 60 cm langen RV direkt vom Armloch an bis runter ins Rockteil. Warum ich einen kurzen RV in ein Stück offenen Seitennaht fummeln soll, erschließt sich mir nicht. Das habe ich einmal gemacht und mir geschworen, dass ich diesen Quatsch künftig lasse.
 


Ach so: Den Rock habe ich noch ein gutes Stück gekürzt, aber sonst ist alles geblieben. Das ein oder andere Kleid aus diesem Baukastensystem (hier hatte ich davon gebloggt) wird bestimmt noch genäht. Jetzt gucke ich aber erstmal beim MeMadeMittwoch, was da so in die Koffer gepackt wird.

Kommentare:

  1. Wow, das Kleid sitzt absolut perfekt und macht eine tolle Figur; sehrsehr hübsch.
    Bei Fashion-Style-Schnitten habe ich auch das Problem, erst mal die richtige Größe finden zu müssen, was ich sehr lästig finde.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid sieht richtig gut an dir aus, steht dir wunderbar!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen. Die Passform ist klasse! Bei der Fashion Style nehme ich immer eine Gr. kleiner als bei Burda. LG Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein hübsches Kleid! Ich habs ja auf Insta schon bewundern können. Mit dem Reisser in der Seitennaht - also mich stören Reisser die unter der Achsel enden. Ich verlege die immer in den Rücken. Aber einen der in der Seitennaht liegt, aber garnicht bis ganz zur Achsel geht hab ich noch nicht im Schrank - wäre mal einen Versuch wert.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Ich nähe ganz gern aus der FashionStyle, weil ich mit deren Passform recht gut klar komme. Scheint hier bei Dir auch der Fall zu sein, denn das Kleid passt wunderbar und steht Dir ausgezeichnet. Auch das Stöffchen gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  6. Steht dir hervorragend.
    Wegen dem Reisverschluss: Ich selbst mag es nicht, wenn er direkt in der Achsel beginnt, da der Kopf dann doch irgendwann drückt. Da ist es mir lieber, er beginnt ein Stück darunter. Das wird vermutlich die Denkweise hier sein.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Kleid, sieht ser schön leicht und luftig aus! Fashionstyle schnitte fallen wirklich groß aus, ich nehme da auch immer eine keiner als Burdagröße... Den Baukastenschnitt muss ich auch nochmal raussuchen! Danke... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Wow, Dein Kleid sitzt wie angegossen und bringt Deine tolle Figur hervoragend zur Geltung. Ganz großes Kino! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. So ein schönes Kleid ist das geworden, fein dass du keine Anpassung machen müsstest.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar! Trotzdem muss ich Dich darauf hinweisen, dass Du Dich mit dem Abschicken Deines Kommentares damit einverstanden erklärst, dass Deine gemachten Angaben (Name, Email, ggf. Homepage sowie Deine Nachricht selber) gespeichert werden. Hierzu verweise ich auf meine Datenschutzerklärung bzw. auf die von Google. Deinen Kommentar kannst Du jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen. Ferner ist es möglich, Kommentare anonym zu verfassen.